Dienstag, 13. September 2011

Kurzreview - LE HAVRE (Kritik)

Kurzreview: Le Havre
Lieber Aki, ich verehre "Lichter der Vorstadt" und liebe "Der Mann ohne Vergangenheit", aber was ging dir bei "Le Havre" durch den Kopf? Die Immigrationsthematik ist durchaus interessant aber warum sind sämtliche Charaktere dumm? Warum reden sie nur in Form von hohlen Glückskeksphrasen miteinander? Und warum stilisierst du den Film zu einem liberalen Manifest, dass man am liebsten den Republikanern beitreten möchte? Bei aller Liebe zu urbanen Märchen, zu empathischen, zwischenmenschlichen Verbindungen und zu dir, lieber Aki, erschloss sich mir dein "Le Havre" leider auf keine Weise. Vielleicht bin in diesem Fall auch einfach ich der Dumme. 6/10
> T r a i l e r

Ältere Beiträge, die dich interessieren könnten: