Donnerstag, 2. August 2012

Kurzreview - TED (Kritik)

Kurzreview: Ted
Wer Family Guy kennt, der weiß wie Seth MacFarlane tickt. Der Red Band-Trailer des Films schreit es dem Zuschauer regelrecht in die Fresse. Vulgäre Dialoge, noch vulgärere Teddybären, schluck oder spuck. Was der Trailer aber nicht zeigt: Ted bedient sich der Struktur klassischer Märchen und beweist am Ende auch eine große Portion Herz. Eine Coming-Of-Age Geschichte eines Kindgebliebenen und erinnert damit an den ebenfalls auf seine Weise unkonventionellen Cheyenne mit Sean Penn. Nicht jedermanns Sache, aber wer den richtigen Humor mitbringt, findet einen Teddybären zum Liebhaben und mehr ;) 8/10

> T r a i l e r

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

Ältere Beiträge, die dich interessieren könnten: