Donnerstag, 3. Mai 2012

Kurzreview - MEDIANERAS (Geheimtipp)

Kurzreview: Medianeras
Kleines Vorwort: Medianeras werden vermutlich deutschlandweit keine 20.000 Menschen im Kino sehen. Leider. Dabei spricht dieser Film einer ganzen 2.0 Generation aus der Seele. Lasst mich einfach sagen, wer (500) Days of Summer mochte, täglich Stunden im Internet verbringt, immer noch Spaß dabei hat und sich insgeheim noch den Glauben an die wahre Liebe bewahren konnte, der wird Medianeras lieben. Punkt.


Der Film ist eine romantische Betrachtung von zwei verlorenen Existenzen in der Großstadt, die sich nie begegnen, obwohl sie für einander geschaffen sind. Buenoes Aires ist der Schauplatz, in denen sich Mariana und Martin unentwegt knapp verfehlen und nur ein kleiner Schubser wäre nötig, um ihre beiden Leben für immer zu verflechten. Doch das Schicksal hat anderes im Sinn. 

Kurz und knapp gesagt, darf Medianeras als Argentiniens bodenständige aber auf seine Art verträumte Antwort auf (500) Days of Summer betrachtet werden. Der Film ist keine verkitschte Abhandlung über die Liebesnöten von Großstädtern, sondern eine treffend beobachtete und enorm vergnügliche Studie über eine verlorene 2.0 Generation, die sich durch das Internet zwar der Welt näher, aber dem eigenen Leben entfremdet fühlt. Ein Film für Romantiker, für Cineasten, für Nerds, für Architekten, für Menschen wie du und ich - und nicht zuletzt für alle, die bei "Wo ist Walter" insgeheim schon immer nach mehr, als nur einem gestreiften Pullover Ausschau hielten. 9/10

1 Kommentar:

  1. ach schade, ich werd leider nix für die 20.000 zuschauer-grenze tun können, der kommt hier leider nicht -,- aber ist erfrischend anders für jemand, der um filme dieser art eigentlich einen bogen macht^^

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails

Ältere Beiträge, die dich interessieren könnten: