Sonntag, 29. April 2012

Kurzreview - RONAL DER BARBAR (Kritik)

Kurzreview: Ronal der Barbar
Mel Brooks trifft auf Russ Meyer und zusammen ziehen sie mal gehörig das High- und Low-Fantasy-Genre durch die Arschspalte. Conan und Sauron verkommen zu Windelpupsern in Angesicht von Ronals behaarten Ei....nhandaxt. Entweder habe ich eben meinen neuen Lieblingsfilm entdeckt oder der peinlichste Film aller Zeiten hat mich einer Gehirnwäsche unterzogen. Kaum ein Spruch zielt über die Gürtellinie. Der Look und die Animationen erinnern an die Zwischensequenzen von 15 jährigen Videospielen. Aber alles so herzzerreissend sympathisch, dass es nur so scheppert und rockt. Man bekommt es hier mit einer pobackendicken Überraschung aus Dänemark zu tun - von den Machern von "Terkel in Trouble". 


Apropos Rock: Der Film zelebriert und parodiert den 80er Heavy Metal-Lifestyle ohne Ende und ohne Gnade. Dazu geht er auch mit homosexuellen Witzen nicht gerade zimperlich um. Der Film ist peinlich, der Film ist obszön. Fest steht, der Film polarisiert. Aber trotzdem ist er urkomisch und besitzt die spritzigsten Dialoge (hoho) seit langem - und die deutsche Fassung steht dem kaum nach, dort werden ebenfalls sämtliche Schimpf- und Schandregister in diversen Dialekten gezogen. Nur hört man auf diese Weise leider nicht die bezaubernde Stimme von Brigitte "Sword & Sorcery Queen" Nielsen. Zum Schrecken aller, verfügt Ronal sogar über eine solide aufgebaute Story und achtet auf die meisten dramaturgischen Stolpersteine (besser als so manche A-Produktion aus den Staaten).


Um den Eignungstest für den Film zu bestehen schaut man sich am besten nicht die herkömmlichen Trailer, sondern folgende zwei Pseudo-Musikvideos an. Wer darüber lachen kann ist auf der sicheren Seite. Wer schreiend auf dem Boden liegt, dürfte es ähnlich ergehen wie mir und die Brütal Legend-Fans dürfen ohnehin blind zugreifen. Allen anderen kann ich nur rate: Finger weg! Der Film ist seit dem 23. April als Leih-DVD und Blu-Ray zu haben. Ab dem 8. Mai darf man ihn auch in seiner ganzen Pracht kaufen.


Ich vergebe 9 von 10 Punkten um einen Hauch von Seriosität zu bewahren - aber damit wir uns richtig verstehen, insgeheim wäre es eine lattenharte 10! \ . . /

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

Ältere Beiträge, die dich interessieren könnten: