Mittwoch, 17. August 2011

Kurzreviews - DIE ANONYMEN ROMANTIKER

Kurzreview: Die anonymen Romantiker (Les Émotifs anonymes)
So gern man mit den Charakteren mitfühlen und mit ihrer Hilfe über sich selbst lachen möchte, das Fehlen von jeglichem Timing und seine ausnahmslos konventionelle Struktur sabotieren die guten Vorsätze zusehends. Die monotone Synchronisation hemmt zusätzlich die Empathie. Regisseur Améris Hochsensibilität ließ ihn leider im Stich, so bleibt der Film nur ein naiver, zuckersüßer Abklatsch von echten Außenseiterromanzen wie Harold & Maude oder Mary & Max. Süß, herzlich, nett, nichtig... 7/10
> T r a i l e r

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

Ältere Beiträge, die dich interessieren könnten: