Montag, 19. Juli 2010

Vorschau: FANTASY FILM FEST 2010

Ich habe mich gestern während einer zweistündigen Session durch den bislang angekündigten Fantasy Film Fest Urschlamm gekämpft. Klingt negativer als es gemeint ist, aber erfahrungsgemäß kann man vorab ruhigen Gewissens ein Viertel der Filme aussortieren weil vieles nur Lückenfüller und billige Genreware ist (mit den Jahren entwickelt man ein Gefühl für stereotype und klischeebeladene Genrekost.). Es fällt auf, dass dieses Jahr die ganz großen Namen kürzer kommen (zumindest im direkten Vergleich zu 2009, wo Filme wie District 9, Moon oder Thirst liefen). Aber muss ja nichts heißen, weil ohnehin die unbekannten Filme in der Regel die bleibendsten Eindrücke hinterlassen.

EDIT: Zehn weitere Filme wurden angekündigt, davon bestanden zwei meine Vorauslese (Kaboom, For The Good Of Others) und zwei bleiben unter Beobachtung (Tucker And Dale VS Evil, Higanjima).


Zuerst mal die Big Player, bei denen aber wohl die großen Überraschungen ausbleiben werden:

The Experiment (Trailer)
Großer Cast, netter Trailer. Aber man kennt leider das (ohnehin kaum erreichbare) Original, also hält sich das Interesse in Grenzen.
Centurion (Trailer)
Der neue Neil Marshall, Pflicht! Der ganz große Wurf soll ihm zwar nicht gelungen sein, aber kurzweilig und blutig reichen vollkommen.
Outrage (Trailer)
Kitano und Yakuza, sollte nichts schief gehen.
Solomon Kane (Trailer)
Düster, brutal, mit einem Schuss Humor. So hätte Van Helsing sein sollen. Bestimmt nett.


Als meine persönlichen Geheimtipps haben sich nach intensiver Sichtung der Trailer und diverser Kritiken folgende Filme herauskristallisiert:

Enter The Void (Trailer)
Gaspar Noé hat 15 Jahre an diesem Film gearbeitet. Wird kaum gefällige Kost sein, aber auf jeden Fall eine einzigartige Filmerfahrung.
For The Goods Of Others (Trailer) NEU
Spanischer Thriller mit übersinnlichen (esoterischen?) Touch. Interessante Bildästhetik und produziert von Alejandro Amenabar, also ein Muss!
Harry Brown (Trailer)
Rachethriller mit Michael Caine, dieser Film ist eine sichere Bank und wird nicht enttäuschen!
Kaboom (Clip) NEU
Bislang ist nur ein Clip verfügbar, aber dieser und die ersten Meinungen versprechen eine interessante Sci-Fi/Comedy Mischung.
The Loved Ones (Trailer)
Ausgenudeltes Szenario auf den Kopf gestellt. Carrie trifft auf Hard Candy, warum nicht.
Metropia (Trailer)
Animation und Indiefilm in einem, aber die Story soll sehr dünn sein. Was solls!
Monsters (Clip)
Very Low Budget Cloverfield in Mexico, soll wohl alle Erwartungen sprengen.
Red Hill (Trailer)
Australischer Western mit wunderschönen Bildern, gefällt!
Suck (Trailer)
Für Musical Fans unumgänglich, selbst wenn der Film dem REPO Vergleich vermutlich nicht standhalten wird.
Timer (Trailer)
Vielleicht der Film auf den ich mich am meisten freue. Klein, verdreht, mit wunderbaren Konzept und einem süssen Serien Cast.


Bei folgenden Filmen bin ich mir noch unschlüssig:

Four Lions (Trailer)
Was Der grosse Diktator für Hitler war ist wohl dieser Film für die Taliban. Soll urkomisch sein, aber auch sehr stimmungs- und geschmacksabhängig.
Higanjima (Trailer) NEU
Einsame Insel mit Vampiren und eine Gruppe von Menschen die darauf umher irren...naja. Aber die letzten fünf Sekunden des Trailers weckten dann doch noch mein Interesse.
Redline (Trailer)
Der Quotenanime. Aber der Trailer weckt alles andere als mein Interesse...
Rubber (Trailer)
Interessantes Konzept, aber... könnte auch recht billig werden.
Tetsuo (Trailer)
Eraserhead mal anders. Interessante Bilder...hmmm
Tucker And Dale VS Evil (Trailer) NEU
Comedysplatter der mit den Erwartungen spielt. Nur kennt man durch den Trailer nicht nur den Aufhänger (quasi der Running Gag) des Films sondern auch vermutlich einige der interessantesten Kills...
Vampires (Trailer)
Mann beisst Hund mit Vampiren. Sicherlich mal eine etwas andere Herangehensweise, aber ich bin Vampire sooo was von überdrüssig..

Da ich mehr auf Indie/Sci-Fi als Horror/Psycho stehe, ist die Liste nur eingeschränkt als Empfehlung zu verstehen, weil so manche Horrorperle ich allein aufgrund gewisser persönlicher Genreabneigungen (und potentieller Klischeehaftigkeiten) aussortiere. Beispielsweise Reykjavik Whale Watching Massacre, The Reef, Two Eyes Staring u.a.

Das Programm soll ja immer noch nicht vollständig sein, also lasse ich mich mal dazu hinreißen Wünsche und Hoffnungen auszusprechen. Worüber ich mich freuen würde wären beispielsweise Paper Man (Indiedrama irgendwo zwischen Defendor und Lars And The Real Girl angesiedelt) und Valhalla Rising (esoterische Wikinger-Dogma-Doku Mischung. Ganz schwere Kost, würde dem FFF vielleicht ganz gut tun). Und zu guter Letzt sei noch ein Griff zu den Sternen erlaubt: SCOTT PILGRIM VS. THE WORLD! Ich weiß, fern ab von gut und böse, aber ich will nicht bis Januar 2011 warten, verdammt!!! >.<

Kommentare:

  1. Danke für diese ausführliche Vorstellung. Auf jeden Fall aber ist es schon sicher,dass man sich nichts Neues ansehen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Die Hoffnung stirbt zu letzt. Ich lass mich auch immer sehr spontan vom FFF Programmheft steuern. Nur dadurch wurde ich überhaupt auf Perlen wie Let The Right One In oder Pontypool aufmerksam.

    Heute wurden zehn weitere Filme angekündigt, zehn weitere Chancen der ultimativen FFF Entdeckung zu begegnen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bedanke mich auch für diese Vorstellung! Ich hab mir zwar schon so ein paar Favoriten rausgepickt, aber jetzt hast du mich doch nochmal auf ein paar weitere aufmerksam gemacht. Werde mir diejenigen gleich nochmal genauer ansehen, weil ich gerade dabei bin, die ganzen Trailer nochmal Stück für Stück durchzugehen :)

    Schöner Blog übrigens, weiter so.

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails

Ältere Beiträge, die dich interessieren könnten: