Sonntag, 30. Mai 2010

Filme: KURZREVIEWS #6-10


#6 KINO: Date Night
Date Night bietet nette Unterhaltung ohne Biss und Substanz. Eine Screwball Verwechslungskomödie nach GANZ alter Manier. Ein Film, der die Konten aller Beteiligten füllt aber keine Egos streichelt. Liebe Tina Fey, ein gut gemeinter Rat von Nerd zu Nerd: Man muss es nicht jedem recht machen, bleib dir treu, auch wenn das bedeuten sollte, dass du dir deine Kinofilme selbst schreiben musst.
Wertung: 6/10
> T r a i l e r

#7 KINO: Greenberg
Noah Baumbachs Drang Nichtigkeiten zu einem ganzen Film auszubauen stosßen gerne auf Unmut oder gelangweiltes Gähnen. Greenberg zeigt 100 Minuten aus dem Leben eines soziopathischen Exzentrikers und wie er mit den einfachsten Selbstverständlichkeiten nicht klar kommt. Ein Film für Menschen, denen das eigene unerträgliche Leben nicht genügt, oder die sehen wollen, dass es noch Hoffnung gibt.
Wertung: 9/10
> T r a i l e r

#8 KINO: How To Train Your Dragon
Mit jedem dritten Film beweisen Dreamworks, dass sie doch mehr können als nur Filmparodien oder nichtige Sequels zu produzieren. How To Train Your Dragon bietet viel Herz, viel frischen Witz (ganz ohne popkulturelle Bezüge) und eine richtig schöne abenteuerliche Stimmung für die Kleinen. Da verzeiht man auch gerne, dass sich die Lilo und Stitch Macher im Grunde nur selbst kopierten und John Powell veranlassten es ihnen gleich zu tun.
Wertung: 8/10
> T r a i l e r

#9 KINO: Invictus
Eastwood gewohnt einfühlsam und mit einem guten 
Auge für Charakterdetails. Gleichzeitig aber auch zu versöhnlich und zahm. Die Apartheid wird zu einer reumütigen Nebensächlichkeit degradiert. Dennoch, wie schafft es der Mann, solche Filme im Jahrestakt raus zu hauen??
Wertung: 7/10
> T r a i l e r

#10 KINO: Kick-Ass
Jede 
Einstellung ein Comictraum, jedes Zitat mit Liebe eingebaut. Von De Palma, Elfman, Leone, Lost, Mignola, Millar, Miller über Morricone, Peckinpah, den Romitas, Williams bis hin zum ganzen Web 2.0 Gekröse.
...und das 
beste: Der Film ist exzellent geschrieben, inszeniert und bricht 
sämtlichen Genreklischees das Rückgrat! Was Stardust für das 
Fantasiegenre war, ist Kick-Ass für das Comicfach: Die längst überfällige, 
selbstironische und abgrundtief sarkastische Neuinterpretation!

Wertung: 9/10
> T r a i l e r

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

Ältere Beiträge, die dich interessieren könnten: