Freitag, 28. Mai 2010

Filme: KURZREVIEWS #1-5

Darauf hat die Welt gewartet, ich setze endlich meinen fetten Culus in Bewegung und reiche all die Kinofilme, die ich während meiner Diplomphase verpasste, in Form von Kurzreviews nach. Also haltet euch fest, jetzt rollt was auf euch zu!

#1 KINO: A Single Man
John Ford ist GOTT! Warum hat er sein ganzes bisheriges Leben als Modedesigner verschwendet wenn er ein zeitloses Meisterwerk nach dem anderen hätte erschaffen können? Sein Gespür für Ästhetik, sein Sinn für unterschwellige Dramatik und sein Auge für die kleinen zeitgenössischen Details machen aus A Single Man die erste Filmoffenbarung 2010!
Wertung: 10/10
> T r a i l e r

#2 KINO: Agora
Alejandro Amenabar schwelgt wieder in seinen Zeitlupenaufnahmen, in süßen Filmmusikklängen und bietet wieder was für Herz und Verstand. Das Schicksal von Hypatia lässt niemandem kalt, eine Frau, die ihrer Zeit um Jahrtausende voraus war und an den selben religiösen Fanatismus zu Grunde ging, der heute noch tausende Menschen in den Tod reißt...
Wertung: 8/10
> T r a i l e r

#3 KINO: Bad Lieutenant
Die Rolle von Cage und die Kulisse von New Orleans sind die Grundpfeiler des Films. Alles andere, selbst der Fall, ist nur schmückendes Beiwerk. Terence McDonagh ist kein schlechter Mensch sondern schwach. Seinen Zerfall zu beobachten ist eine einzige Wonne. Besonders Anfang und Ende des Films, die die Schmerzensodyssee umrahmen, machen aus dem simplen Kriminalgerüst eine spannende Charakterstudie.
Wertung: 8/10
> T r a i l e r

#4 KINO: Blind Side
Ein Bilderbuch Wohlfühlfilm mit säuerlichem Nachgeschmack. Ohne die Figur von Leigh Ann Tuohy wäre der Film kaum eine Erwähnung wert. Aber die Bullock schafft es irgendwie den moralischen Würgreflex in ein tief bewegtes Schluchzen zu verwandeln. Der Kopf sagt nein, aber das Herz schreit ja. Nützt nichts, guter Film!
Wertung: 8/10
> T r a i l e r

#5 KINO: Crazy Heart
Ein interessanter Blick hinter die Countrykulissen mit versöhnlichem aber trotzdem realistischem Ton. Jeff Bridges spielt souverän, aber rückblickend bei weitem nicht seine beste Rolle, dafür bediente die Figur der abgehalfterten Countrylegende zuviele Klischees.
Wertung: 7/10
> T r a i l e r

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

Ältere Beiträge, die dich interessieren könnten: