Montag, 12. April 2010

Diploma!

Es ist vollbracht, was vor über drei Jahren seinen Anfang nahm (wer erinnert sich noch an meinen ersten Blogeintrag anno 2006?? ^) fand nun sein Ende. Ich konnte letzten Donnerstag mein Diplom entgegen nehmen und hatte mit meiner Mutter und meiner Schwester sogar familiären Beistand damit das ganze akademische Prozedere nicht ganz so qualvoll wurde. Was mich übrigens riesig gefreut hat (der Besuch, nicht die qualvolle Tortur! ^^)!
Wir armen Studenten mussten uns in einen Talar zwängen, welcher noch mit einer Scherpe im süssesten Himmelblau verziert war...ganz genau, OMG!
Die MDH hat an dem Abend fleissig rumgeknipst und wollte die Fotos anschliessend online stellen. Bis jetzt ist nichts passiert, was mir sehr recht ist ^^

Was meine weiteren Pläne betrifft (ev. weiterführendes Dramaturgiestudium oder doch die Arbeitswelt) werde ich zu einem späteren Zeitpunkt erzählen, sobald es etwas zu erzählen gibt. Sollte sich alles in den kommenden Wochen entscheiden.


Aber jetzt Vorhang auf für meinen kleinen Diplomfilm, der vor allem gegen Ende voller Fehler ist und von mir noch überarbeitet werden MUSS (Stichwort: Monster....zu grau, zu plump, zu steif, man merkt einfach das vorne und hinten die Abgabefrist einem im Nacken sass). Aber ich bin trotzdem recht zufrieden. Ich wollte mal was amüsantes machen, was dem einen oder anderen vielleicht ein paar Grinser entlockt.
Wer sich übrigens fragt, welcher talentierte Nachwuchsschauspieler denn die Hauptfgur so exzellent synchronisiert hat: Sein Name ist Orlindo Frick, ein junger aufstrebender NICHTschauspieler der zwar riesigen Spass hatte als er die Dialoge aufnehmen konnte, sich aber nun den Film gerade wegen des Tons nicht mehr ohne Magenkrämpfe ansehen kann...Mist!

Das Filmchen ist eine Hommage an den von mir angebeteten Jim Henson (dem Vater von Kermit und der Sesamstrasse) und ist darüber hinaus meiner Ahna (=Oma) gewidmet die leider eine Woche vor Diplomabgabe gestorben ist :(

(ohne Untertitel gibts den Film hier)

Kommentare:

  1. Gratuliere zum Diplom und zum Film. Find ihn nicht übel. Nette kleine Geschichte sehr witzig erzählt. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke euch! :)
    Ja, die "Geschichte" wenn man sie überhaupt als solches bezeichnen kann ist recht simpel, eindeutig ein Film der von seinem Hauptdarsteller und nicht von der Handlung lebt :P
    Somit hat Whiteworms schon zwei potentielle Stars, Winny und Daffy ^

    AntwortenLöschen
  3. Ich seh schon ne Serie. Winny und Daffy als Detektive die Verbrechen aufdecken. Die beiden könnten Brüder sein, da sie sich ja sehr ähnlich sehen. :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails

Ältere Beiträge, die dich interessieren könnten: