Mittwoch, 19. August 2009

Die Welt von Immy und Mimi

Mal kurz wieder aufs wahre Leben geschwenkt:

Ich verfolge nun seit geraumer Zeit einen bestimmten Blog. Einen ungemein schönen und herzlichen Blog. Einen Blog (ja, ich habs gleich ^^) der wie ich finde das Leben, ums mal etwas pathetisch auszudrücken, auf eine ungemein sympathische Weise einfängt und zusammen fasst.




Worum geht es:
Die Autorin des Blogs hat einen Comic kreiert (ich denke Graphic Novel trifft es besser) und sucht nun seit eeeewig langer Zeit nach einem Verlag. Rückschläge über Rückschläge und Absagen über Absagen formten den Blog zu dem was er heute ist.
Dabei sind es gar nicht mal die Rückschläge und die Suche nach dem erlösenden Verlag die den Blog so fazinierend machen, sondern die unzähligen kleinen Anekdoten aus dem Leben der Autorin. Ich denke es ist die Mischung die den Reiz ausmacht:
Objektiv gesehen eine klassische Underdog Story, nur anstatt auf Rinderhälften schlägt Mimi auf ihre Tastatur ein. Dieser Kampf gepaart mit ihren Erfahrungen (die, wie sie vermutlich selbst sagen würde, ihr Leben darstellen und an Faszination verlieren wenn man sie selbst machen musste) und dem Comic an sich, der wiederum eine Art Spiegel für ihre Erfahrungen darstellt, entsteht daraus ein kleiner und besonderer Blog den man gesehen haben sollte.

Mein Tipp: Nehmt euch eine etwas Zeit und lest den Blog chronologisch von hinten nach vorne. Ich verspreche euch, es wird einnehmender als so manches Buch!
Ich startete damals meine Blogerkundung von vorne nach hinten, was ebenfalls einen ganz eigenen Reiz besitzt. Aber da war noch kein Licht am Ende des (Verlag)Tunnels zu erkennen und die Autorin schöpfte ihre Kraft noch aus jede Menge Depressos und ewig währender Hoffnung. ;)

Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

Ältere Beiträge, die dich interessieren könnten: