Freitag, 16. Mai 2008

rabbit/robot


Wie versprochen hier mein Film in einer nicht ganz optimal komprimierten Version, aber fürs Netz reicht es allemal.

Meine Meinung zum Film:
Meine anfängliche Absicht, einen süssen Film zu produzieren, ging während der Pre Production etwas vergessen. Worüber ich aber froh bin ist dass ich es geschafft habe das von anfang an als süss und knuffig konzipierte Hasenbaby entsprechend in 3d nachzuempfinden. Leider ging die Animation etwas unter, geplant waren 6 Wochen reine Animationszeit. Schlussendlich waren es leider nur zwei Wochen.


Mit was ich ebenfalls nicht zufrieden bin ist die Inszenierung. Mittlerweile würde ich einiges ganz anders konzipieren, vor allem der Mittelteil empfinde ich als viel zu zäh und ungelenk. Das könnte ich mittlerweile, behaupte ich mal, auf geschicktere Art und Weise erzählen. Was mir gefällt und worauf es letztendlich auch ankommt, ist dass einige Shots recht gut gelungen sind und ich somit Material für mein Demoreel habe. Auch gefällt mir der Look der sich (man achte darauf ;) ) sich während des Films leicht verändert. Das selbe gilt für die Beleuchtung. Am Anfang noch recht monoton, denke ich ist gegen Ende die Beleuchtung wesentlich differenzierter und auch surrealer ausgefallen (war ein Anliegen von mir kein naturallistisches Setting zu haben).


Was gibts noch zu sagen. Ich denke für meinen ersten Film kann ich zufrieden sein, auch wenn ich mir den Film nicht mehr ansehen kann ohne mir selbst in den A...llerwertesten zu beissen. Aber es ging bekanntlich um den Lerneffekt und die Erfahrung und von beidem habe ich reichlich mitnehmen können.


Das Projekt diente auch dazu seine Stärken und Schwächen auszuloten und ich für meinen Teil werde mich nun verstärkt in Animation (gerade weil es zu kurz gekommen ist , mir aber ungemein viel Spass macht), Beleuchtung und generell Storytelling vertiefen. Wovon ich in Zukunft die Hände lassen werde ist Shading, Rigging und Rendering, das war echt eine Tortur. :P

An dieser Stelle nochmals ganz grossen Dank an Helmar Leipold und Peter Kautzsch für ihre grossartige Mitarbeit (ohne Sound Effekte und Musik wäre der Film nicht die Rede wert)!

Der Film:

rabbit/robot from Orlindo Frick on Vimeo.

Kommentare:

  1. Huhu!

    Leider seh ich das Bild des Films immer nur bis zur Hälfte...die untere hälfte ist so grün-bunt-verpixelt :S Mach ich was falsch?

    Aber ansonsten sieht er echt toll aus! Superduuuper!

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, also bislang hat es bei allen funktioniert. Versuch mal den VLC Player, falls du ihn nicht haben solltest setze mal Josi darauf an, der kennt ihn sicher ;)

    AntwortenLöschen
  3. He, selbst ist die Frau :P

    Kann nämlich sowas wie Player selbst installieren *pose*

    Juhuuuu, tuuuutet, tolltolltoll!

    *Hässchenknuff*

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails

Ältere Beiträge, die dich interessieren könnten: